Nous utilisons des cookies pour améliorer votre expérience sur ArtQuid. En poursuivant votre navigation, vous acceptez notre utilisation de cookies.
S'inscrire

Se connecter

  Mot de passe perdu ?

Nouveau sur ArtQuid ?

Créez un compte gratuitement
Vendez vos oeuvres
  1. Peintures
  2. Sculptures
  3. Dessins
  4. Photographies
  5. Art digital
  6. Thèmes
  7. Nos coups de ♡
  8. Plus
Porzellanteller der Grafen von Königsmarck, k p m, Wappen & Krone, um 1840.  Thomas Kern
   
Original Porzellanteller der Grafen von Königsmarck, kpm Berlin, Zeptermarke, um 1840.


1. Deutsche Beschreibung:

Original Porzellanteller mit Wappen der Grafen von Königsmarck, um 1840.

Tiefer Porzellanteller, kpm Berlin, aus der Biedermeier Zeit. Breite Fahne mit blauen Fond, sowie Golddekor und Strahlenkranz. Krone und Wappen sehr detailliert und gut erkennbar. Lediglich leichte Gebrauchsspuren.

Äußerst dekoratives und seltenes Stück aus dem gräflichen Hause.

Porzellanmarke kpm Berlin, unterglasurblaue Zeptermarke.

Höhe: ca. 4.5Cm

Durchmesser: etwa 24cm

Insgesamt guter bis sehr guter Gesamtzustand!




2. Hintergrundinformationen Grafen von Königsmarck:

Königsmarck ist der Name eines alten, altmärkischen Adelsgeschlechts, welches im 17. Jahrhundert seine größte Blüte hatte. Das Geschlecht erscheint erstmals 1225 urkundlich mit Henricus de Cungermarck und 1247 mit dem Ritter Walter als Marschall der Markgrafen Johann I. Und Otto III. Von Brandenburg. Stammsitz war die Burg Königsmarck bei Stendal.
Der Königlich schwedische Feldmarschallleutnant Hans Christopher von Königsmarck wurde 1651 in den schwedischen Grafenstand erhoben. Die Brüder Hans und Christoph erhielten 1708 die Bestätigung des Titels Reichsfreiherren von Königsmarck.

Am 3. März 1817 verlieh könig Friedrich III. Von Preußen dem preußischer Geheimrat, Majoratsherren auf Netzeband und Steffin sowie Erblandhofmeister der Kurmark Brandenburg (30. Oktober 1802) Hans Valentin Ferdinand von Königsmarck den preußischen Grafenstand mit Beilegung des Wappens des zwischenzeitlich erloschenen Zweiges der schwedischen Grafen von Königsmarck. Seit dem 19. Januar 1854 besaß das Geschlecht das Präsentationsrecht zum preußischen Herrenhaus. (Quelle: Wikipedia)



3. Wappenbeschreibung der Grafen von Königsmarck:

Geviertes Wappen mit Mittelschild: Im silbernen Mittelschild drei aus dem rechten Rande quer übereinander nach links gehende rote Spitzen. 1) In Blau ein goldener, rechtsgewendeter Löwe, welcher mit beiden Vorderpranken einen silbernen Schlüssel, dessen Bart nach oben und rechts gekehrt ist, aufrecht in die Höhe hält; 2) in Gold ein auf silbernem Rosse mit schwarzer Decke linkshin galoppierender geharnischter Reiter, welcher in der Rechten einen Kommandostab hält; 3) in Silber über einem Fluss eine schrägrechts durch das Feld gezogene Bogenbrücke von rotem Mauerwerk mit einem Turm an der oberen rechten Seite, und 4) in Blau ein linksgekehrter goldener Löwe, welcher in den Vorderpranken ein silbernes Passionskreuz emporhält. (Quelle: Wikipedia)


Art-Nr. : 384
Porzellanteller der Grafen von Königsmarck, k p m, Wappen & Krone, um 1840
Objets d'Art et de Collection,  Vaisselle
Diamètre 24 cm  /   9.4 in
Matières: Porcelaine  /   Origines: Allemagne  /   Authenticité: Original  /   Période: XIXème  /   Nombre de pièces: 1
 
Publié: 30 janvier, 2015 / Modifié: 7 février, 2015
Copyright Thomas Kern

 
Porzellanteller der Grafen von Königsmarck, k p m, Wappen & Krone, um 1840
430 €  305 £  490 $ 
Vendu
3
Thomas Kern
Thomas Kern
Antiquaires 
München, Allemagne
Voir plus d'oeuvres similaires
Ajoutez une oeuvre similaire
Matériel pour artistes

Choisir une langue

  1. Deutsch
  2. English
  3. Español
  4. Français